Immer wieder Samstags: Bücherliebe

Bücherliebe

„Geschaut wird mit den Augen!!“ Das höre ich meine Mutter heute noch rufen, wenn ich im Bücherladen unterwegs bin. Ich habe die dumme Angewohnheit, die Fingerspitzen über die Buchrücken rattern zu lassen, während ich an einem Regal im Bücherladen vorbei laufe. Aber die Pfoten müssen sauber sein! Gott bewahre, dass die Schätze im Regal schmutzig werden.

Es gibt ja solche, die Eselsohren in die Seiten knicken und auch sonst frei Notizen in ihren Büchern machen und es gibt diejenigen, denen ein Eselsohr innere Schmerzen verursacht. Ich gehöre trotz meiner Buchrückenfummelei zu der zweiten Sorte. Allerdings mag ich die Bücher in meinem Regal, die schon richtig alt und zerlesen sind, am Liebsten. Wenn die Seiten braun werden, die Klebung sich löst und einzelne Blätter plötzlich so in der Hand liegen, dann möchte ich es fast ein bisschen streicheln und sagen „Danke, dass du schon so lange bei mir bist.“

Schon mal an einem ganz neuen Buch gerochen? Es ist irgendwie pervers, aber der Geruch von Druckertinte auf Papier hat etwas ganz eigenes Schönes und verspricht Abenteuer, Spannung, Romantik, Spaß, aber auch Wissen, sobald man die erste Seite aufgeschlagen hat.

Es gibt so viele schöne Bücher, nützliche Bücher, schlaue Bücher. Und ich möchte euch gern einen kleinen Einblick in meine Bibliothek geben. Vielleicht ist das ein oder andere für dich dabei.

Lasst mich hören, was ihr davon haltet, ja? Gibt es etwas schöneres, als gemeinsam über das geschriebene Wort zu schwadronieren? Ich sehe uns schon gemeinsam sitzen, in einer riesigen Bibliothek, umgeben von meterhohen Regalen voller angestaubter Folianten. Natürlich vor dem gemütlichen Kamin, in dem ein Feuerchen brennt und in diesen riesigen Ohrensesseln. Hier und da ein Tässchen Tee oder Kaffee und die Haustiere sind natürlich auch erlaubt.

Bücher lesen mit Katzenschnurren im Ohr  <3

Hach, ihr entschuldigt mich, meine Bücher brauchen mich.

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar auf "Immer wieder Samstags: Bücherliebe"

Kommentar verfassen

Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung
Glück der kleinen Dinge
Gast

Oh ja, früher wollte ich gern ein Zimmer mit einer eigenen kleinen Bibliothek mit Büchern bis unter die Decke, einem bequemen Sessel, gemütliches Licht und einer Kuscheldecke, am besten mit Ausblick auf die raue See… hach ja… Das hat doch mal Stil und dafür würde ich auf jedes Schuh- und Ankleidezimmer der Welt verzichten, nicht dass sich die Frage stellen würde…

wpDiscuz